Frankreich:Wie viele Warnschüsse braucht es noch?

Lesezeit: 3 min

Präsidentschaftswahl in Frankreich - Le Pen

Und immer gerne ein Foto: Marine Le Pen bei einer Wahlkampfveranstaltung.

(Foto: dpa)

Was, wenn Le Pen gewinnt? Viele Franzosen glauben, nur die Wahl zwischen zwei Übeln zu haben. Doch das stimmt nicht.

Kommentar von Thomas Kirchner

Macron oder Le Pen? Das ist wie die Wahl zwischen zwei Übeln, sagen viele Franzosen, vor allem junge und eher linke. Und sie sagen es immer noch, obwohl die nationalpopulistische Herausforderin eine reelle Chance hat, den liberalen Amtsinhaber beim Stichentscheid an diesem Sonntag zu bezwingen. Viele von ihnen, etwa der auch in Deutschland bekannte Autor Didier Eribon, wollen sich vor lauter Widerwillen gegen Macron der Stimme enthalten - und verhelfen Le Pen damit vielleicht zum Triumph. Der eine so schlimm wie die andere? Diese Gleichsetzung irritiert immens. Wer die beiden Kontrahenten in einen Topf wirft, hat die Orientierung verloren.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Herfried Münkler im Interview
"Die fetten Jahre sind vorbei"
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
Nachruf auf Dietrich Mateschitz
Voller Energie
Beautiful redhead with dog; single
Liebe und Partnerschaft
»Manche Menschen haben große Angst, allein zu sterben«
Medizin
Wie die Art der Geburt den Immunschutz prägt
Zur SZ-Startseite