Entlastungspaket:Wer wenig Energie verbraucht, wird besonders profitieren

Lesezeit: 2 min

Benzinpreise in Deutschland

Wenn die Ölpreise sinken, müssten die Spritpreise im gleichen Maße nachziehen, findet ein Ökonom.

(Foto: Jörg Carstensen/dpa)

Das Entlastungspaket der Bundesregierung ist ein geglückter Kompromiss. Doch die Zeiten von billigem Gas, Heizöl und Benzin werden nicht wiederkehren. Und darin liegt auch eine Chance.

Kommentar von Michael Bauchmüller

Die Nacht war lang, die Worte sind groß. Nicht weniger als eine "energiepolitische Unabhängigkeitserklärung" vermag etwa Grünen-Chefin Ricarda Lang im Entlastungspaket der Koalition zu erkennen. Es lässt sich darüber streiten, wie viel Unabhängigkeit geringere Spritsteuern letztlich bedeuten - fürs Erste verbilligen sie ja nur die Abhängigkeit. Aber das Paket ist der Kompromiss dreier Partner. Und dieser Kompromiss ist gut.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Magazin
Frauen
»Ich finde die Klischees über Feministinnen zum Kotzen«
Arbeitskultur
Du bist nicht dein Job
Medizin
Wie die Art der Geburt den Immunschutz prägt
Wolf Biermann
"Das sind Dummheiten aus Klugscheißer-Motiven"
SZ-Magazin
Patti Smith im Interview
"Ich gehe mit den Verstorbenen, die ich liebe, durchs Leben"
Zur SZ-Startseite