Sabbatical:Auf Weltreise mit Kindern

Wir 4

Zu fünft in der neuen kanadischen Heimat: in Tofino auf Vancouver Island am Strand.

(Foto: Christina Gareau)

Susanne Dyrchs und Chris Reitze haben sich eine Auszeit genommen, um mit ihren beiden Kindern zu reisen. Zurück kamen sie nach 14 Monaten zu fünft - mit einer lebensverändernden Erkenntnis.

Von Ann-Kathrin Eckardt

Im Sommer 2017 sind sie in Köln aufgebrochen: Chris, Susanne, damals 39 und 38 Jahre alt, und ihre beiden Söhne Joe und Frieder, damals fünf und drei Jahre alt, der Ältere litt an Asthma und schwerer Neurodermitis. Ihre Jobs als Geschäftsführer einer Produktionsfirma und Strategieberaterin ließen die Eltern für 14 Monate ruhen. Mit möglichst wenig Geld und diversen Gelegenheitsjobs wollten sie zu viert die Welt erkunden. Start war in Kanada, und dann? Mal schauen. Am Ende war die Reise viel mehr als eine Reise. Sie war der Schlüssel zu einem neuen Leben.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
14.05.2020, Datteln, Ruhrgebiet, Nordrhein-Westfalen, Deutschland - Wohnhaeuser in der Meistersiedlung vor dem Kraftwerk
Bundestagswahl
Was die Wähler in Sachen Klima zu erwarten haben
alles liebe
Dating und Beziehung
Diese roten Flaggen gibt es in der Liebe
Merkel besucht Siemens in Amberg
16 Jahre Kanzlerin
Was Angela Merkel erreicht hat - und was nicht
Joachim Sauer
Der Kanzlerin-Gatte, der nie einer sein wollte
Cheryl Blackey model release and her dog Walker admire the mural Native Heritage by artist P; Kanada
Medizin
Eine wissenschaftliche Gratwanderung
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB