Kurt Biedenkopf:"Das Neue lässt sich nicht mit alten Theorien bewältigen"

Kurt Biedenkopf: "Eine Verwirklichung der Groko-Texte würde zu einer Art Ausbeutung der jüngeren Generation führen."

"Eine Verwirklichung der Groko-Texte würde zu einer Art Ausbeutung der jüngeren Generation führen."

(Foto: Goetz Schleser/laif)

Der ehemalige sächsische Ministerpräsident Kurt Biedenkopf macht sich so seine Gedanken über die Regierungsbildung. Ein Gespräch über die Zukunft der CDU und den Mut, zu sagen, was ist.

Von Detlef Esslinger

Die Türme von Dresden wird Kurt Biedenkopf bald wieder öfter sehen. Er und seine Frau Ingrid ziehen im Sommer ganz dorthin, ihr Haus am Chiemsee haben sie verkauft. Aber noch kann man ihn in Bayern besuchen. Er führt hoch in sein Büro, seine Frau bleibt im Wohnzimmer und ruft laut durchs Haus. So beginnt das Gespräch.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Byung Jin Park
SZ-Magazin
»Ich dachte, ich sei ein fauler Sack«
Feueralarm am Flughafen Berlin
Flughafen Berlin Brandenburg
Reißt den BER wieder ab
Parents sleeping with newborn baby in bed model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxIN
Familie
Schlaf bitte ein, bitte!
Family having a barbecue in garden model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxINxGERxSU
Finanzen
Wie man im Alltag Hunderte Euro sparen kann
neuanfang
Liebeskummer
"Wer sich selbst kennt, hat einen riesigen Vorteil in Liebesbeziehungen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB