Isabelle Huppert:"Man macht doch keine Filme, damit sich alle wohlfühlen"

Filming Italy Sardegna Festival 2020 Day 4 Press Conference

"Ich weiß wirklich nicht, ob man Schauspielerei lehren kann. Man muss es eigentlich einfach tun": Isabelle Huppert.

(Foto: Daniele Venturelli/Getty Images)

Die preisgekrönte französische Schauspielerin Isabelle Huppert über die Macht von High Heels, die guten Seiten des Egoismus und Regisseuren, denen sie niemals absagen würde.

Interview von Johanna Adorján

Zierlich wie ein Streichholz sitzt sie, ein Bein angewinkelt, auf dem Sessel eines schicken Berliner Hotels. Ihre rötlichen Haare fallen ihr weich über die Schultern, sie trägt eine schwarz-weiß gestreifte Bluse in einer weiten Hose und ist barfuß. Während des Gesprächs knetet sie hin und wieder gedankenverloren einen Fuß.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sommerabend in München junge Leute sitzen auf dem Geländer der Hackerbrücke und genießen den Sonnen
Psychologie
Die Pandemie in uns
Black coffee splashing out of white coffee cup in front of white background PUBLICATIONxINxGERxSUIxA
Psychologie
Warum manche Menschen besonders schusselig sind
Demenz
"Das Risiko für eine Demenzerkrankung lässt sich mindern"
Anna Wilken
Kinderwunsch
"Da schwingt immer mit: Ich bin selbst schuld"
Sigrid Nunez: "Was fehlt dir?"
Traurig im Superlativ
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB