bedeckt München

Amerika vor der Wahl:Trump und die Christen

Donald Trump

Der Mann für die Wunder - Donald Trump mit einer Anhängerin während des Vorwahlkampfs 2015 in Las Vegas.

(Foto: AP)

Alle seine Vorgänger waren fromme Christen oder taten zumindest so. Bei Donald Trump, der lügt, flucht und ehebricht, schien das unvorstellbar. Wie kann es also sein, dass gerade Evangelikale ihn unterstützen?

Von Jörg Häntzschel

Am 2. Juni ließ Donald Trump ein selbst für seine Verhältnisse ungewöhnliches Stück politisches Theater inszenieren. Erst wies er die Nationalgarde an, die Demonstranten von Black Lives Matter vom Lafayette Square gleich hinter dem Weißen Haus zu verjagen. Dann, als sich die Tränengasschwaden verzogen hatten, durchschritt er den Park, stellte sich wortlos vor der St.-John's-Kirche am anderen Ende auf und hielt den Fotografen eine mitgebrachte Bibel in die Kameras, als werbe er für ein neues Buch.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Symbolbild Warten
Pandemie
Leben in der Warteschleife
Thoughtful stressed woman with a mess in her head
Familie und Partnerschaft
Das Monster in mir
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Rollator, Corona, Seite Drei
Covid-19
Ich doch nicht
Infektionsschutz in Thüringen
Covid-19
Wer sich wo mit Corona ansteckt
Zur SZ-Startseite