Musik Hau rein

Gabi Delgado von "DAF" in Düsseldorf, 1979. Hier noch in klassischer Besetzung mit Gitarre und Bass. Kurz darauf reduzierten sich Sänger Gabi Delgado und Schlagzeuger Robert Görl aufs Wesentliche: auf sich selbst.

(Foto: Richard Gleim)

Deutscher Punkrock ist 40 Jahre alt, und die Helden der ersten Stunden füllen heute Stadien oder machen Bücher. Eindrücke aus New York, Berlin und der heimlichen deutschen Hauptstadt des Pop: Düsseldorf.

Von Peter Richter

Drüben, in Amerika, lernen sie jetzt, rechtzeitig vor dem 30. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer, dass es gar nicht Ronald Reagan war, der das Wunder vollbracht hat. In Amerika war das bisher mehr oder weniger Schulwissen, dass Präsident Reagan am Brandenburger Tor Präsident Gorbatschow aufgefordert hat, die Mauer niederzureißen, und dann hat Gorbatschow es halt getan. Die neue Version der Geschichte, die in Blättern wie dem Rolling Stone steht: Ostberliner Punks waren es. Die Bunthaarigen, die sich immer ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Musik "Meine Liebe zu Gitarren passt nicht mehr in die Zeit"

Mark Knopfler im Interview

"Meine Liebe zu Gitarren passt nicht mehr in die Zeit"

Mark Knopfler füllt weltweit Stadien, hält sich selbst aber als Musiker für "absolut überschätzt". Ein Interview über Tourneen mit 69, die Nostalgie einzelner Noten und warum es die Dire Straits nicht mehr geben kann.   Von Martin Wittmann