bedeckt München 32°

Werner Herzog über Dichtung und Wahrheit:Lizenz zum Schummeln?

Anja Reschke, Werner Herzog

Die NDR-Abteilungsleiterin Anja Reschke hat den Dokumentarfilm "Lovemobil" verantwortet. Werner Herzog trägt nicht zu ihrer Entlastung bei.

(Foto: DPA, AFP)

Darf sich jede Filmemacherin auf Werner Herzogs "ekstatische Wahrheit" berufen? Nein, sagt der Meister.

Von Willi Winkler

Für alle, die es nicht wissen wollen: Werner Herzog gehört in die deutsche Romantik, seine Arbeitsbiografie wäre gleich neben die von E.T.A.Hoffmann und Friedrich de la Motte Fouqué zu stellen. Als er anfing, hat er nicht lang studiert, sondern gleich mit dem Filmemachen begonnen, in München aber immerhin das legendäre Seminar von Werner Vordtriede besucht. Sein früher Film "Lebenszeichen" geht auf eine Erzählung von Achim von Arnim zurück; es gibt keinen romantischeren deutschen Film als "Jeder für sich und Gott gegen alle".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Father and daughter taking a nap cuddling with teddy bear model released Symbolfoto property releas
Familientrio
Mama, darf ich bei dir schlafen?
Liebes PictureDesk,
die Fotos bitte in die Ligthbox S3 stellen, 
Bilder zeigen den neuen... Panzer.
Fotograf ist Mike Szymanski.
Schützenpanzer Puma und Menschen
Bundeswehr
Fürchtet euch nicht
Birthler
Erben im Osten
So ein kleiner Stich im Herzen
Sexualität
Warum die Deutschen immer weniger Sex haben
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB