Nachruf auf den Kanzlerfotografen Konrad Rufus Müller:Licht, kein Pomp

Nachruf auf den Kanzlerfotografen Konrad Rufus Müller: Fast alle Deutschen kennen seine Bilder: Fotograf Konrad Rufus Müller in seinem Wohnzimmer vor einem Porträt von Bundeskanzler Olaf Scholz.

Fast alle Deutschen kennen seine Bilder: Fotograf Konrad Rufus Müller in seinem Wohnzimmer vor einem Porträt von Bundeskanzler Olaf Scholz.

(Foto: Oliver Berg/dpa)

Zum Tod des großen Fotografen Konrad Rufus Müller, der die Bundeskanzler Deutschlands porträtierte und die Seele hinter allem sah.

Von Nils Minkmar

Am Telefon kam er vor genau einem Jahr freimütig auf seine Krebserkrankung zu sprechen, aber sie war doch auch ein Geheimnis. So lenkte Konrad Rufus Müller über die Jahre viele seiner Gespräche stets auf zwei Schienen: die öffentliche und die vertrauliche.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusExklusivPolitiker-Porträt
:Kennen Sie diesen Mann?

Konrad R. Müller hat alle deutschen Regierungschefs seit Adenauer fotografiert, jetzt auch Olaf Scholz. Das Porträt ist die beste Antwort auf die Frage, wer der Bundeskanzler eigentlich ist.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: