Dokumentarfilm "Wowschwitz", das Holocaust-Mahnmal

Der Dokumentarfilm "The Last Laugh" entstand von 2011 bis 2015. Die Regisseurin Ferne Pearlstein findet keinen deutschen Verleiher.

(Foto: Ferne Pearlstein)

Sind Witze über die Vernichtung der Juden lustig? Die Dokumentarfilmerin Ferne Pearlstein ist der Frage nachgegangen in ihrem Film "The Last Laugh". Ein Gespräch über Grenzen des Humors.

Interview von Thorsten Schmitz

Darf man Witze über den Holocaust machen? Die amerikanisch-jüdische Regisseurin Ferne Pearlstein ist der Frage nachgegangen und hat für ihren Film "The Last Laugh" dazu Top-Komiker und jüdische Prominente befragt, darunter Sarah Silverman und Mel Brooks. Hauptfigur im Film ist eine 94 Jahre alte Holocaust-Überlebende. Pearlsteins Film wurde vor wenigen Tagen auf dem Jüdischen Filmfestival Berlin gezeigt - in die deutschen Kinos allerdings hat er es bisher nicht geschafft. In der US-amerikanischen Variante von Netflix jedoch kann man "The Last ...