Interview:"Der Ausdruck soziale Distanz ist ein Unding"

Julian Nida-Rümelin - einmalige Verwendung!

Julian Nida-Rümelin, Professor für Philosophie und politische Theorie in München, früherer Kulturstaatsminister und seit kurzem Mitglied im Deutschen Ethikrat.

(Foto: Diane von Schoen)

Der Philosoph Julian Nida-Rümelin über die Verantwortung des Einzelnen in der Corona-Krise, den Schutz von Risikogruppen und die zwei Wege, die er sieht, um Gesundheitssystem und Wirtschaft intakt zu halten.

Interview von Johan Schloemann

Julian Nida-Rümelin, Professor für Philosophie und politische Theorie in München und früherer Kulturstaatsminister, wurde jetzt in den Deutschen Ethikrat berufen. Ende April war er mit Alexander Kekulé, Juli Zeh, Boris Palmer und anderen Mitautor des umstrittenen Aufrufs "Raus aus dem Lockdown" im Spiegel. Hier verteidigt er seine Position.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Migranten an der polnisch-belarussischen Grenze
Flüchtlinge
Wo, bitte, ist Europa?
Lena Meyer Landrut; Lena Mayer-Landrut
Lena Meyer-Landrut
"Eine ständige Faust ins Gesicht"
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) im Rahmen seiner Ankunft in Slowenien. Ljubljana, 11.10.2021, Ljubljana Slov
Jens Spahn
Er macht einfach weiter, immer weiter
Gesundheit
Wann kommt ein Impfstoff gegen Blasenentzündungen?
Klimawandel
Der ultimative Anstieg der Ozeane
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB