Süddeutsche Zeitung

Ausstellungen - Feucht:Museum zeigt Nachbildung von Armstrongs Mondanzug

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Feucht (dpa/lby) - Eine lebensgroße Nachbildung von Neil Armstrongs Mondanzug ist ab sofort erstmals in Europa zu sehen - und zwar im mittelfränkischen Feucht am Rande Nürnbergs. Das Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum zeigt diese bis zum 19. Juli in seiner Sonderausstellung zum Apollo-Mondlandeprogramm. Der Anzug sei einer von 15 Abgüssen, die vergangenes Jahr im 3D-Druck in Washington entstanden seien, teilte das Museum am Dienstag mit. Nur eine dieser Nachbildungen ging nach Europa. Das Museum bleibt wegen der Corona-Abstandsregeln zurzeit geschlossen. Besucher können aber während 45-minütiger Führungen in Gruppen von maximal vier Personen die Sonderausstellung zur Mondlandung und den Mondanzug besichtigen.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200623-99-534953
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal