Abschiebungen in Großbritannien:1:0 für Team Chaos

Lesezeit: 4 min

Großbritannien: Demonstration gegen geplante Abschiebung von Migranten nach Ruanda

Demonstration am 13. Juni vor dem britischen Innenministerium gegen die geplante Abschiebung von Migranten nach Ruanda.

(Foto: Dominic Lipinski/dpa)

Um die "schrecklichen Menschenschmuggler" zu besiegen, werden wir zu noch schrecklicheren Menschenschmugglern. Kleine Bestandsaufnahme aus Großbritannien.

Gastbeitrag von A. L. Kennedy

Wir haben kein "Team Normal". Während in den USA immer mehr Details über einen erfolglosen, von Russland unterstützten Putsch ans Licht kommen - und über eine Gruppe politischer Berater, die verzweifelt versuchten, einen korrupten, verrückten Staatschef bei Verstand zu halten -, versinkt das Vereinigte Königreich immer tiefer in den Folgen unseres eigenen "sanften" Putsches. Und unser wahres, altes Gesicht kommt zum Vorschein.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Psychologie
"Ich wünschte, die Erwartungen an unser Elternsein könnten weicher werden"
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Loving couple sleeping together; kein sex
Beziehung
Was, wenn der Partner keine Lust auf Sex hat?
Esther Perel
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Photovoltaik
Was Mini-Kraftwerke auf dem Balkon bringen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB