Vakzin ZyCoV-D:Erster Corona-Impfstoff aus reiner DNA zugelassen

Vakzin ZyCoV-D: Corona-Impfung in Indien. In dem Land wurde diese Woche ein neuartiger Impfstoff zugelassen, der auf dem Erbgutmolekül DNA basiert.

Corona-Impfung in Indien. In dem Land wurde diese Woche ein neuartiger Impfstoff zugelassen, der auf dem Erbgutmolekül DNA basiert.

(Foto: Manish Swarup/AP)

Nach mRNA kommt nun DNA: Die Zulassung des Vakzins in Indien ist aus Sicht von Fachleuten ein technologischer Durchbruch. Doch wie funktioniert diese Technik - und könnte sich die Impf-DNA in das menschliche Erbgut einbauen?

Von Christina Berndt

Die Pandemie ist und war ein Feuerwerk der Innovationen, für jede und jeden. Die erste Videokonferenz, die erste Ausgangssperre, das erste Mal im Leben eine Maske vorm Gesicht. Und natürlich hat die Konfrontation der Menschheit mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 auch der Wissenschaft Zündstoff für zahlreiche Neuerungen geliefert. Vieles, über das Forschende schon seit Jahrzehnten sinnierten, wurde in der Pandemie real. So hat Corona die mRNA-Impfstoffe groß herausgebracht, die sich bis dahin nur im Entwicklungsstadium befanden. Und ähnlich ist es nun auch mit einem Counterpart dieser Vakzine: solchen aus DNA.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Die Ärzte
"Dunkel" von "Die Ärzte"
Ihre eigene, kleine Bundesprüfstelle
Demenz
"Das Risiko für eine Demenzerkrankung lässt sich mindern"
Wirt Matthias Kramhöller in Geratskirchen
Gasthof in Niederbayern
Erst dachten alle: Volltreffer
A little boy tries to open a window. Garden City South, New York, USA. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY CR_FRRU191112-229
Psychologie
Ich war nie gut genug
Mysteriöser Fall
Frau ohne Gedächtnis
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB