bedeckt München 28°

Immobilien:Haus geerbt, was nun?

Handwerker mit Zahlungsmoral ihrer Kunden zufrieden

Egal, ob man selbst einziehen oder vermieten will, renoviert werden muss immer. Und meistens wird das teurer als gedacht.

(Foto: Axel Heimken/dpa)

Die Eltern haben unserem Autor ihr Haus vermacht. Und er fragt sich: Selber einziehen oder vermieten? Renovieren, Handwerker beauftragen, dem Mieter überlassen? Ein Erfahrungsbericht.

Von Sebastian Hepp

Bauherr sein - was das bedeutet, wird einem bereits klar, wenn man zum "kleinen Bruder" des Bauherrn, sprich dem Herrn über die Renovierung des geerbten Elternhauses geworden ist. Wenn man in einem ersten Kraftakt die zahllosen Bücher in den Wandregalen gesichtet, die vollständigen Sammlungen alter Bände der Weltliteratur in den eigenen Bestand übernommen und sich von den immer mehr werdenden Exemplaren dritter Wahl am Ende getrennt hat; wenn man die nicht mehr zeitgemäßen oder abgenutzten Schränke, Sessel, Stühle, Tische und Regale im Haus von einem Entrümpelungsunternehmen hat entsorgen lassen und schließlich auch den Keller von alten Elektrogeräten, Kommoden, Teppichen, Geschirr und sonstigem, über viele Jahrzehnte dort schlummerndem Tand befreit hat, dann beginnt die zweite, die eigentliche Stufe des Projektes "Erneuerung des alten Bestandes", in diesem Fall eines Atrium-Bungalows, Baujahr 1962, im Stadtteil Fürstenried-West im Münchner Süden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
News Bilder des Tages Coronaleugner in der Öffentlichkeit. Eine Gruppe von 11 Coronaleugnern und Impfgegnern demonstrie
Protestbewegungen
Das sind doch keine Rebellen
Justiz
Auf dem rechten Auge blind?
Zeichnungen von Erasmus Scheuer zum Hochwasser, begleitend zum Text seines Vaters Norbert Scheuer im ET.20.07.
Hochwasser in der Eifel
In den Trümmern von Kall
Mann mit toter Tochter
Durch alle Instanzen
Julia ist nicht mehr da
Motor boats in the port of Salò, Lake Garda, Brescia province, Lombardy, Italy (Nico Stengert)
Bootsunfall auf dem Gardasee
"Nur weil man Geld hat, ist nicht alles erlaubt"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB