Anders als viele Nutzer denken, spielt es keine Rolle, wie oft ein Kommentar gemeldet wird. Ob sich einer oder Hunderte Nutzer beschweren, macht für die Reihenfolge der Bearbeitung keinen Unterschied.

Bild: Simon Hurtz 27. Oktober 2015, 09:232015-10-27 09:23:12 © SZ.de/jab