bedeckt München
vgwortpixel

Schule und Politik:Grundkurs Einschüchterung

Die AfD versucht Einfluss auf das Schulwesen zu nehmen

Hat sich an Schulen zu einer Überwachungsbehörde in eigener Sache aufgeschwungen: die AfD.

(Foto: Alamy/mauritius images)

Die AfD überzieht Schulen und Lehrer in mehreren Bundesländern mit Beschwerden und Klagen. Über Politik-Unterricht, Widerstand und die Angst vor Denunziantentum.

Der Satz ist Uwe Böken nicht einfach rausgerutscht. Er weiß ja, dass er als Schulleiter manche Dinge nicht beim Namen nennen darf, auch wenn er genau das will: die Dinge einmal beim Namen nennen. Als die Kamera des WDR auf ihn gerichtet war, sagte Böken also: "Ich meine, wir haben rechtsextreme Abgeordnete im Deutschen Bundestag wieder sitzen seit der letzten Bundestagswahl. Von daher ist Aufklärung umso dringlicher." Keine Namen, keine Partei. Nichts, woraus man ihm einen Strick drehen kann. Dachte Böken.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Es lebe der deutsche Ingenieur
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"
Teaser image
Familie
"Auch Väter haben Wochenbett-Depressionen"