Kofel (1340 Meter)

Verglichen mit den umliegenden Bergen ist der Kofel bei Oberammergau zwar nicht sonderlich hoch, dominiert aber das Panorama im Ammertal mit seiner markanten Felsnadel. Diese erreicht der Wanderer nach einer kleinen drahtseilgesicherten Kraxelpartie im oberen Bereich, für die Trittsicherheit nötig ist. Der Abstieg ist über die Kolbensattelalm und Kolbenalm möglich.

Anfahrt mit den Öffentlichen: mit dem Zug von München Richtung Garmisch-Partenkirchen/Mittenwald, in Murnau umsteigen in den Zug nach Oberammergau. In Oberammergau an der Ammer entlang zum Friedhof, dort geht der Weg los.

Dauer (Aufstieg): 1,5 Stunden

Höhendifferenz: 500 Meter

Einkehrmöglichkeit: Kolbensattelalm, Kolbenalm

Bild: Ammergauer Alpen GmbH/ Matthias Neubauer 4. Juni 2018, 17:292018-06-04 17:29:16 © SZ.de/infu