Unfälle - Gemünden am Main:Jagdhund überfahren: Polizei ermittelt wegen Unfallflucht

Bayern
Ein Einsatzwagen der Polizei steht vor einer Dienststelle. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Gemünden am Main (dpa/lby) - Eine Autofahrerin hat in Unterfranken einen frei laufenden Jagdhund überfahren. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte ein anderer Verkehrsteilnehmer zuvor noch versucht, den Hund von der Straße bei Gemünden am Main (Landkreis Main-Spessart) fernzuhalten. Der Versuch sei aber gescheitert, das Tier sei von dem Wagen der 58-Jährigen erfasst und getötet worden.

Laut Polizei wurde das Auto nach dem Zusammenstoß am Montagabend zwar langsamer, aber schließlich fuhr die Frau weiter. Eine Polizeistreife machte die Fahrerin ausfindig und stellte an deren Auto deutliche Unfallspuren fest. Die Frau gab an, von dem Zusammenstoß nichts mitbekommen zu haben. Die Polizei ermittelt nun wegen Unfallflucht. Über die Kontaktdaten am Halsband des Hundes ermittelten die Beamten zudem dessen Besitzer.

© dpa-infocom, dpa:221129-99-709244/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema