Schongau:Elf Kilogramm Marihuana sichergestellt

Eine Polizistin hält kleine Tütchen mit Marihuana in den Händen. (Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild)

Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Oberbayern hat die Polizei nach eigenen Angaben elf Kilogramm Marihuana und 20 000 Euro mutmaßliches Drogengeld...

Direkt aus dem dpa-Newskanal: Dieser Text wurde automatisch von der Deutschen Presse-Agentur (dpa) übernommen und von der SZ-Redaktion nicht bearbeitet.

Schongau (dpa/lby) - Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Oberbayern hat die Polizei nach eigenen Angaben elf Kilogramm Marihuana und 20 000 Euro mutmaßliches Drogengeld sichergestellt. Die Bewohner, zwei 22 und 26 Jahre alte Brüder wurden vorläufig festgenommen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Ein Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes München erließ Haftbefehl. Der Einsatz in Schongau (Landkreis Weilheim-Schongau), an dem auch ein Drogenspürhund beteiligt war, habe bereits Ende März stattgefunden. Die Kripo Weilheim und die Staatsanwaltschaft München II leiten die Ermittlungen.

© dpa-infocom, dpa:220420-99-980560/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: