bedeckt München
vgwortpixel

Lindau:Kopf-an-Kopf-Rennen am Bodensee

Coronakrise könnte Lindau in finanzielle Schwierigkeiten bringen

In Lindau gibt es zahlreiche politische Unstimmigkeiten.

(Foto: dpa)

In Lindau ist nur klar, dass die Sozialdemokraten das Oberbürgermeisteramt verlieren werden. Zwei Juristen kämpfen um die Nachfolge.

16 Stimmen waren es am Ende, die Mathias Hotz als Kandidat fürs Oberbürgermeisteramt für Lindau vor Claudia Alfons lag - in einer knapp 20 000-Einwohner-Stadt. Von Wahlkrimis ist in solchen Fällen meist die Rede, da auch die Drittplatzierte Bewerberin, Claudia Halberkamp, am Ende nur etwa 200 Stimmen hinter den Führenden lag, war dieser Begriff diesmal tatsächlich angemessen. Halberkamp, die für die SPD antritt, führte während der Auszählung zwischenzeitlich sogar - bevor sie schließlich doch zurückfiel.

Drei Kandidaten also mit nur marginalen Stimmunterschieden. Lindau ist politisch in vielen Fragen zerstritten und dementsprechend ein politischer Flickenteppich. Elf Gruppierungen werden im neuen Stadtrat sitzen. Mathias Hotz etwa tritt als OB-Kandidat für die Junge Aktiven, die Freie Bürgerschaft und die CSU an. Seine Herausforderin Alfons wird von der Lindau Initiative sowie von der Bürger Union unterstützt und ist für die FDP in den Kreistag eingezogen. Durch das knappe Ausscheiden der SPD-Kandidatin ist zumindest schon einmal klar, dass die Sozialdemokraten das Oberbürgermeisteramt verlieren werden. Gerhard Ecker leitet die Geschicke der Stadt seit dem Jahr 2012, vor zwei Jahren hatte er sich im ersten Wahlgang durchgesetzt. Der SPD-Mann hat viele Großprojekte in Lindau durchgesetzt, eine Therme, ein neuer Bahnhof, die Gartenschau soll kommen. Damit die Stadt wieder in den bayernweiten Wahlrhythmus kommt, zieht er sich nun nach acht Jahren zurück.

Hotz und Alfons sind beide Juristen, während der 35-Jährige bereits im Stadtrat saß, betont die 37-Jährige gerne ihren Blick von außen: Sollte sie die Wahl verlieren, wird sie wohl wieder als Richterin am Landgericht München arbeiten; wegen des Wahlkampfs hat sie sich beurlauben lassen. Wer auch immer die Wahl gewinnt: Den neuen OB wird der Streit um den Umgang mit den Touristenmassen und dem richtigen Parkplatzmanagement in Lindau beschäftigen.

© SZ vom 26.03.2020 / ffu
Politik in Bayern Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Kommunalwahlen in Bayern

Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Die Stichwahlen in Bayern waren spannend wie selten. Einige Amtsinhaber müssen unerwartet gehen, bei anderen zeichnete sich die Niederlage schon ab. Vor allem in Frankens Städten ändert sich einiges. Der Newsblog zur Kommunalwahl.

Zur SZ-Startseite