Newsblog-Nachlese Letzter Münchner Stimmkreis zählte bis zwei Uhr morgens

Die SPD bejubelt auf ihrer Wahlparty ein letztes Mal Spitzenkandidat Christian Ude - trotz eines enttäuschenden Ergebnisses. Auch die CSU feiert, allerdings eher gediegen. Die SPD verliert ein Kopf-an-Kopf-Rennen in München-Schwabing - und muss sich in Bayern mit nur einem Direktmandat begnügen. Die Freien Wähler landen wieder vor den Grünen.

Liveblog-Nachlese zur Wahl.

Triumph für Horst Seehofer: Die CSU erobert bei der Landtagswahl in Bayern die absolute Mehrheit zurück - und ist nicht mehr auf einen Koalitionspartner angewiesen. SZ.de verfolgte den ganzen Abend im Liveblog: Sebastian Gierke, Beate Wild, Oliver Das Gupta und Martin Moser waren im Landtag in München, Andrea Lindner beim Kreisverwaltungsreferat, Michael König bei der CDU in Berlin, Thorsten Denkler bei der Bundes-SPD und Antonie Rietzschel bei der Bundes-FDP. Anna Fischhaber, Ingrid Fuchs und Johannes Kuhn betreuten den Liveblog in der Redaktion.

  • CSU holt absolute Mehrheit: Die CSU gewinnt mit 47,7 Prozent die absolute Mehrheit im Bayerischen Landtag. Die SPD legt laut dem vorläufigen amtlichen Endergebnis auf 20,6 Prozent zu. Die FDP scheiterte mit 3,3 Prozent an der Fünf-Prozent-Hürde. Die Grünen stagnieren bei 8,6 Prozent, die Freien Wähler werden mit 9,0 Prozent Dritter.
  • Sitzverteilung: CSU 101 (2008: 92 Mandate), SPD 42 (39), Grüne 18 (19), Freie Wähler 19 (21).
  • Wahlkreis-Ergebnisse: In München sah es zunächst so aus, als ob die SPD bei der Landtagswahl ein zweites Direktmandat in Schwabing erobern könnte - dann lag Isabell Zacharias wieder hinter Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU). Somit bleibt allein der Stimmkreis München-Milbertshofen in SPD-Hand.
  • Hohe Wahlbeteiligung: 63,9 Prozent der wahlberechtigten Bayern gaben ihre Stimmen ab - damit liegt die Quote deutlich höher als vor fünf Jahren (57,9 Prozent).
  • Reaktionen: Horst Seehofer, CSU-Chef und Ministerpräsident: "Das Jahr 2008 ist damit Geschichte, wir sind wieder da." SPD-Spitzenkandidat Christian Ude: "Nur wenn wir so weiterarbeiten, wird es weiter aufwärts gehen." Margarete Bause, Spitzenkandidatin der Grünen: "Wir haben uns mehr erwartet". Freie-Wähler-Chef Aiwanger: "Wir arbeiten weiter, frohen Mutes". Noch-Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP): Ein "äußerst schmerzlicher Abend".

Landtagswahl in Bayern