CSU im Umfragetief:"Man macht aus einem Söder natürlich keinen Aiwanger"

Markus Söder Summer Interview 2021

"Herr Söder spricht immer vom Team, aber er meint in erster Linie sich selbst", sagt Politikwissenschaftlerin Ursula Münch.

(Foto: Getty Images)

Politikwissenschaftlerin Ursula Münch über Modernisierungsängste in der CSU, die Rolle der Freien Wähler und warum das "Bierdimpflhafte" zurückkehren könnte.

Interview von Andreas Glas

Wäre schon jetzt Bundestagswahl, würden sich nur 28 Prozent der Bürgerinnen und Bürger im Freistaat für die CSU entscheiden - das zeigt der neue "Bayerntrend", eine repräsentative Studie für das BR-Politmagazin "Kontrovers". Es ist ein historisch schlechter Wert für die bayerische Regierungspartei. Woran liegt es? Politikexpertin Ursula Münch sagt, für die Partei gehe es jetzt "ans Eingemachte".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Pilze
Delikatessen aus der Unterwelt
Reden wir über Geld
"Die Bio-Elite verschärft die Ungleichheit"
Fraktionssitzungen im Bundestag
Bundestag
Wie radikal ist die neue AfD-Fraktion?
Geldanlage: Tipps für die Altersvorsorge von Frauen
Geldanlage
Richtig vorsorgen in jedem Alter
Machtmissbrauch
Die Buberl-Connections
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB