BMW X4 xDrive 35d:Ein technisch makelloser BMW

BMW X6 und BMW X4

Der BMW X4 (links) ist nur ein paar Zentimeter kleiner als der BMW X6 (rechts).

In den Grenzbereich kommt der X4 aber nie. Selbst bei Tempo 200 gleitet der Fahrer gemütlich über die Autobahn. Man muss ohne Umschweife anerkennen: Mit dem X4 ist BMW, zumindest in technischer Hinsicht, ein fast makelloses Auto gelungen.

Die Achtgang-Automatik schaltet kaum spürbar. Die vier verschiedenen Fahr-Modi (Eco, Comfort, Sport, Sport+) bewirken genau das, was ihr Name verspricht. In "Eco" wird Sprit gespart, in "Sport" wird er wieder verbraucht. "Comfort" liegt irgendwo dazwischen. Selbst der Motorensound ist trotz Diesel-Aggregat satt. Wer seinen Gasfuß hingegen im Zaum hält, hört ihn kaum, ebenso wie irgendwelchen anderen Geräusche.

26 PS im Schnitt mehr als andere Autos

Bliebe der Preis. Mit mindestens 60 100 Euro ist der X4 35d nicht gerade ein Schnäppchen und die Aufpreisliste lang. Unser Testwagen bringt es unter anderem mit Sportsitzen, Navi und Rückfahrkamera auf stolze 74 820 Euro. Das ist durchaus kein ungewöhnlicher Wert. SUVs sind seit Jahren mit dafür verantwortlich, dass die Preise von Neuwagen immer weiter steigen, auf mittlerweile 27 189 Euro im Schnitt. Das gleiche gilt für die durchschnittlichen PS-Werte. 140 waren es 2014, bei SUVs im Schnitt 26 PS mehr als bei anderen Fahrzeuggruppen.

Der X4 ist bezeichnend für eine Trendwende: Klotzen statt Kleckern. Die Bundesregierung will bis 2020 eine Million Elektroautos auf die Straße bringen, die Deutschen wollen Geländewagen mit möglichst viel PS. Der X4 kann im Alltag nichts besser oder schlechter als ein vergleichbarer Kombi. Trotzdem weckt er mehr Begehrlichkeiten. 20 Prozent aller Autos auf deutschen Straßen werden laut dem CAR-Center der Uni-Duisburg noch in diesem Jahr SUVs sein. Die Käufer lassen sich also weder vom hohen Preis noch der wenig alltagstauglichen Größe oder den schlechten Umweltwerten abschrecken. Sinn ergibt das natürlich nicht. Genau so wenig, wie das Werbebild des urbanen Städters in roten Chinos und blauem Jackett. Für den die Zeit stehen bleibt, wenn er den X4 betrachtet. Irgendwo in einer hippen Metropole wie New York, wo man seine Zeit im Auto vor allem auf eine Weise verbringt: im Stau.

Technische Daten BMW X4 35d:

Twinturbo-Dieselmotor mit 3,0 Litern Hubraum; Leistung 230 kW (313 PS); max. Drehmoment: 630 Nm bei 1500/min; Leergewicht: 1945 kg; Kofferraum: 395 l; 0 - 100 km/h: 5,2 s; Vmax: 247 km/h; Testverbrauch: 8,4 l / 100 km (lt. Werk: 6,0; CO2-Ausstoß: 157 g/km); Euro 6; Grundpreis: 60 100 Euro

Das Testfahrzeug wurde vom Hersteller zur Verfügung gestellt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB