Automesse in Los AngelesShow der Schönwetterautos

Eine Automesse im sonnigen und wohlhabenden Kalifornien? Klar, dass dort Genießerautos präsentiert werden. Darunter viele Sportwagen, der neue Mercedes SL und eine mutige Mischung aus SUV und Cabrio.

Von Thomas Harloff

Range Rover Evoque Cabrio

Braucht man das? Wäre die Prämisse bei der Entwicklung neuer Autos, diese Frage mit "ja" beantworten zu müssen, wären uns einige echte Traumwagen entgangen. Aber mindestens ebenso viele zweifelhafte Konzepte erspart geblieben. In welche Kategorie reiht sich nun das Range Rover Evoque Cabrio ein? Und wo, wenn nicht im sonnigen, wohlhabenden, ausgeflippten Los Angeles sollte die skurrile Auto-Züchtung ihren ersten Auftritt haben?

Keine Frage, dieses Auto wird in den Messehallen des Los Angeles Convention Centers (Publikumstage vom 20. bis 29. November) für Aufsehen sorgen. Dabei sind die nackten Daten unspektakulär. Vier Personen finden im offenen Evoque Platz, der Kofferraum fasst 251 Liter. Das Dach öffnet in 18 und schließt in 21 Sekunden, beides bis zu einem Tempo von 48 km/h. Die Vierzylinder-Benzin- und Dieselmotoren mit Turboaufladung und Leistungswerten von 150, 180 und 240 PS übernimmt das Cabrio vom geschlossenen Drei- und Fünftürer. Genau wie den obligatorischen Allradantrieb und die vielfältigen elektronischen Fahrhilfen für den Einsatz im Gelände. Die Preise starten bei 51 200 Euro, der Marktstart in Europa erfolgt im Frühjahr 2016.

Bild: Bloomberg 19. November 2015, 14:372015-11-19 14:37:58 © SZ.de/harl/sks/rus