Autodiebstahl:Die begehrtesten Marken: Porsche, Audi, VW

Lesezeit: 2 min

Die Polizei geht davon aus, dass ein Großteil der Diebstähle osteuropäischen Banden zuzuschreiben und die Zunahme vor allem durch die Öffnung der Grenzen zu Polen und Tschechien im Dezember 2007 zu erklären ist. "Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Erweiterung des Schengen-Raumes mit ursächlich für diese Entwicklung ist", heißt es in den Erläuterungen zur aktuellen Berliner Kriminalstatistik. "Durch die Grenzöffnung werden sogenannte Zerlegehallen für gestohlene Autos zunehmend unwichtiger", sagt Dirk Jacob, der sich beim LKA Berlin mit dem Thema Kfz-Diebstahl beschäftigt. Früher seien die Wagen in Einzelteile zerlegt und ins Ausland geschafft worden. Das sei wegen der offenen Grenzen heute nicht mehr nötig und erleichtere das Handwerk der immer besser organisierten Banden.

Im Fokus der Täter stehen weiterhin vor allem Wagen der Luxusklasse. In der Rangliste der bei Dieben begehrtesten Automarken in Deutschland lag im Jahr 2008 Porsche vor Audi und VW. "Die neue Statistik liegt noch nicht vor, aber daran hat sich 2009 nichts geändert", sagt Katrin Rüter, Sprecherin des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Selbst die immer ausgereifteren Sicherungsvorkehrungen halten Diebe kaum ab. Immer häufiger gelangen professionelle Autoknacker in den Besitz von Schlüsselrohlingen oder der Sicherheitssoftware der Hersteller. Elektronische Wegfahrsperren sind dann kein Hindernis mehr. "Den einfachen Gelegenheitsdieb, der versucht, mit dem Schraubenzieher ein Auto zu öffnen, gibt es kaum mehr", sagt Rüter.

Zudem werden Alarmsysteme vermehrt durch so genanntes Jacking umgangen. Dabei wird nicht versucht, das Schloss des Wagens zu knacken, sondern der Schlüssel aus der Tasche oder der Wohnung des Besitzers entwendet. Auch in Autohäusern nimmt diese Methode des Diebstahls zu.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB