42. Tokyo Motor ShowSchwere Wiedergeburt

Die Tokyo Motor Show zeigt ein knallbuntes Sammelsurium skurriler Studien, aber wenig große Neuheiten. Die japanischen Autobauer haben sich nach Fukushima noch nicht völlig von der großen Schockwelle erholt.

Die Tokyo Motor Show zeigt ein knallbuntes Sammelsurium skurriler Studien, aber wenig große Neuheiten. Die japanischen Autobauer haben sich nach Fukushima noch nicht völlig von der großen Schockwelle erholt.

Die japanische Autoindustrie feiert auf der Tokyo Motor Show 2011 ihre Wiedergeburt nach der verheerenden Natur- und Atomkatastrophe im März. Ohne große Shows und viel Brimborium, aber mit einer Vielzahl von Studien und neuen Autos will Japans wichtigste Automesse den bedeutenden Automarkt in die Köpfe zurückbringen.

Das Motto "Re-Born" prangt zum Beispiel in ...

Bild: rtr 30. November 2011, 12:222011-11-30 12:22:25 © sueddeutsche.de/Pressinform/gf