Revision abgelehnt Bischof Williamson muss zahlen Erneut Prozess gegen Holocaust-Leugner Williamson

Der Holocaust-Leugner Bischof Richard Williamson hat versucht, sich gegen eine Geldstrafe zu wehren. Vergeblich. Denn das OLG Nürnberg hat seine Revision nun abgelehnt - der Bischof muss zahlen. Williamson ist vor Gericht kein Unbekannter. mehr...

Angekündigter Prozess gegen Williamson Umstrittener Bischof Williamson Erneut Prozess gegen Holocaust-Leugner

Der Fall hatte die katholische Kirche in eine schwere Krise gestürzt: Mehr als vier Jahre nach der Holocaust-Leugnung des britischen Bischofs Williamson wird das Regensburger Amtsgericht noch im Januar erneut verhandeln. Doch Williamson kommt wohl nicht persönlich. mehr...

Erneut Prozess gegen Holocaust-Leugner Williamson Amtsgericht Regensburg Neuer Prozess gegen Holocaust-Leugner Williamson

Neue Runde in der juristischen Aufarbeitung der Holocaust-Leugnung des britischen Bischofs Williamson geht in eine neue Runde. Das Amtsgericht Regensburg verhandelt heute erneut wegen des Vorwurfs der Volksverhetzung. Die erste Verurteilung zu einer Geldstrafe wurde von einer höheren Instanz aufgehoben. mehr...

Erneut Prozess gegen Holocaust-Leugner Williamson Neuer Prozess gegen Holocaust-Leugner Williamson Anwälte fordern Einstellung des Verfahrens

Vor vier Jahren leugnete er den Holocaust und stürzte die katholische Kirche in eine schwere Krise: Jetzt wird der Fall des britischen Bischofs Williamson erneut verhandelt. Seine Anwälte fordern vor dem Regensburger Amtsgericht eine Einstellung des Verfahrens. mehr...

Erneut Prozess gegen Holocaust-Leugner Williamson Williamson wieder verurteilt Geldstrafe für Holocaust-Leugner

Der ultrakonservative britische Bischof Williamson, der die Existenz von Gaskammern bestritten hat, wird einmal mehr wegen Volksverhetzung verurteilt. Doch es war wohl nicht der letzte Prozess. Von Wolfgang Wittl, Regensburg mehr...

Nach Urteil gegen Holocaust-Leugner Bischof Williamson legt Berufung ein

Gerade erst hat ihn das Amtsgericht Regensburg wegen Volksverhetzung verurteilt, doch auch nach dem vierten Prozess gegen Holocaust-Leugner Williamson ist kein Ende der Auseinandersetzung in Sicht. Nun hat der Brite Berufung eingelegt. mehr...

Papst Benedikt XVI. Rückblick Meilensteine des Benedikt-Pontifikats

Vom Plausch mit Fidel Castro bis zum Skandal um Holocaust-Leugner Williamson, vom Lehrschreiben über die Liebe bis zu Kondomen für männliche Prostituierte. Die wichtigsten Stationen des Pontifikats von Papst Benedikt XVI. Von Martin Mühlfenzl und Oliver Das Gupta mehr...

Papst Benedikt XVI in den Dolomiten Nach dem Rücktritt von Benedikt XVI. Verdienste und Versäumnisse

Mit seiner Regensburger Rede verärgerte Benedikt XVI. die Muslime, sein Umgang mit dem Holocaust-Leugner Williamson verprellte die Juden. Doch er setzte auch Akzente für den Fortschritt. Ein Überblick über das Vermächtnis des scheidenden Papstes. Von Matthias Drobinski mehr...

Papst Franziskus Vatikan Konklave Rom Petersplatz Bilder
Herausforderungen für den neuen Papst Die Agenda des Franziskus

In Europa erwarten viele Katholiken mehr Offenheit und Toleranz von ihrer Kirche, doch der neue Papst dürfte andere Prioritäten haben. Er muss eine Reform der Kurie anstoßen - und grundsätzlich entscheiden, wie sich die katholischen Kirche angesichts ihrer schwindenden Macht und zahlreicher Konflikte positionieren will. Von Matthias Drobinski, Rom mehr...

Papst Franziskus in Brasilien bei erster Auslandsreise bejubelt Reformbedarf der katholischen Kirche Wie Glaube wieder glaubwürdig werden kann

Die katholische Kirche ist deformiert und braucht dringend eine Reform. Papst Franziskus hat die Chance, seine Kirche sinnvoll umzugestalten. Ein Blick in deren Geschichtsbücher liefert Hinweise darauf, wie das gelingen kann. Der Papst müsste zum Beispiel Teile seiner Macht abgeben. Ein Gastbeitrag von Kirchenhistoriker Hubert Wolf mehr...

Verfahren gegen Holocaust-Leugner Williamson Prozess ohne Zeugen

Der britische Bischof Richard Williamson hat den Holocaust geleugnet. Wegen Volksverhetzung will ihn die deutsche Justiz zur Rechenschaft ziehen. Doch der 73-Jährige wehrt sich dagegen. Das Verfahren geht nun schon in die fünfte Runde. mehr...

Erneut Prozess gegen Holocaust-Leugner Williamson Prozess um Holocaust-Leugner Gericht bestätigt Geldstrafe für Bischof Williamson

Es bleibt bei 1800 Euro. Das Landgericht Regensburg hat die Geldstrafe wegen Volksverhetzung gegen den Holocaust-Leugner Bischof Williamson bestätigt. Laut einer Zeugenaussage hat er die Tragweite seiner Äußerung bereits kurz nach seinem umstrittenen Interview geahnt. mehr...

PICTURES OF THE YEAR 2005 Amtszeit des deutschen Papstes Benedikt, der Streitbare

Papst Benedikt XVI. war der erste deutsche Papst seit 500 Jahren. Die Skandale um sexuellen Missbrauch in katholischen Einrichtungen prägten seine Amtszeit genauso wie seine historische Begegnungen mit Fidel Castro oder dem Internet. Sein Wirken in Bildern. mehr...

Richard Williamson Pius Bruderschaft Holocaust Leugnung Prozess wegen Volksverhetzung Skandal-Bruder Williamson

Hosen sind nichts für Frauen und es sind höchstens 300.000 Juden umgekommen: Das Weltbild von Bischof Richard Williamson ist bizarr. Weil er auch den Holocaust geleugnet hat, steht er nun vor Gericht. mehr...

Papst Benedikt, ddp Streit um Holocaust-Äußerung "Der Papst ist ein Lügner"

Druck aus Rom: Der erzkonservative Bischof Richard Williamson soll von seinen Holocaust-Äußerungen abrücken. Zuvor hatte der Vatikan ein "Komplott" gesehen. Doch für Kritiker wie Michel Friedman ist Papst Benedikt XVI. ein "Lügner und Heuchler". mehr...

Prozess gegen Bischof Richard Williamson Holocaust-Leugnung Neuer Strafbefehl gegen Bischof Williamson beantragt

Wegen Volksverhetzung war der Holocaust-Leugner Richard Williamson verurteilt worden - doch aus formaljuristischen Gründen wurde der Richterspruch kassiert. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft erneut Strafbefehl gegen den Traditionalistenbischof beantragt. mehr...

File photo of then Palestinian President Yasser Arafat sitting surrounded by doctors from Tunis, Egypt and Jordan in his office in the West Bank City of Ramallah Arafat und das Polonium-210 Genug Stoff für eine Verschwörungstheorie

Es ist offen, ob der Palästinenserführer Jassir Arafat mit einem radioaktiven Schwermetall vergiftet wurde. Ausschließen lässt es sich noch nicht - immerhin wurde ein ehemaliger KGB-Agent 2006 tatsächlich auf diese Weise ermordet. Anhängern von Verschwörungstheorien genügt das. Die Geschichte um Arafat hat sich eingereiht in die Theorien, die sich hartnäckig halten. Ein Überblick. Von Markus C. Schulte von Drach mehr...

Eröffnung Wahlkampfzentrale CDU CDU-Chefin Merkel gibt Kernpositionen auf Diese Kühe sind heilig - schlachtet sie!

Angela Merkel krempelt die CDU um. Unter ihrer Führung haben die Christdemokraten Kinder in Krippen gebracht, die Wehrpflicht abgeschafft, den Papst kritisiert und sich von der Atomenergie verabschiedet. Jetzt lässt die Kanzlerin auf dem Parteitag sogar über Mindestlöhne diskutieren. Acht ehemalige Kernpositionen - und wie die CDU sich von ihnen verabschiedet. Von Jakob Kienzle mehr...

Erneut Strafbefehl gegen Williamson Holocaust geleugnet Gericht erlässt Strafbefehl gegen Bischof Williamson

"Ich glaube, es gab keine Gaskammern": So ließ sich Traditionalisten-Bischof Williamson in einem Interview zitieren. Dafür droht ihm jetzt ein Prozess wegen Volksverhetzung. Das Amtsgericht Regensburg hat Strafbefehl gestellt. mehr...

Pentagon 9. September 2001 9/11, Aliens und Elvis Unsterblich verschworen

Als wäre die Realität nicht schon furchtbar genug: Anhänger von Verschwörungstheorien sind überzeugt, dass dunkle Mächte im Verborgenen wirken, um die Kontrolle über die Welt zu erlangen. Zehn Verschwörungstheorien, die sich hartnäckig halten. Von Markus C. Schulte von Drach mehr...

Berufungsprozess gegen Bischof Williamson Urteil am Landgericht Regensburg Geldstrafe für Holocaust-Leugner Williamson

Weil er den Holocaust geleugnet hat, ist Pius-Bruder Richard Williamson in zweiter Instanz wegen Volksverhetzung verurteilt worden. Das Gericht bleibt jedoch mit seinem Strafmaß deutlich unter der Forderung der Staatsanwaltschaft. Unübersehbar beim Prozess: die Begeisterung für Williamson in der Neonazi-Szene. Beendet ist der Rechtsstreit mit dem Urteil jedoch nicht. Von Max Hägler, Regensburg mehr...

Holocaust-Leugner Williamson bleibt Prozess offenbar doch fern Prozess gegen Bischof Williamson Plaudern über Gaskammern

Was vom Landgericht Regensburg als Zeugenvernehmung gedacht war, war zugleich eine öffentliche Distanzierung der Pius-Bruderschaft von ihrem Mitbruder Richard Williamson. Der Holocaustleugner und Traditionalisten-Bischof habe ein "nachhaltiges Problem mit der Realitätserkennung". Von Max Hägler, Regensburg mehr...

Papst Benedikt XVI. besucht Deutschland Benedikt XVI. in Deutschland - Tag 1 Der Papstbesuch in Bildern

Erste Station: Berlin. Benedikt XVI. besucht sein Heimatland und trifft zunächst Bundespräsident Wullf und Kanzlerin Merkel, bevor er seine Rede im Bundestag hält. Viele Deutsche freuen sich über den hohen Besuch, andere ärgern sich und protestieren. Die aktuellen Ereignisse im Foto-Ticker. mehr...

Pope Benedict XVI Anklagen im Vatileaks-Skandal Zweiter Mann im Rabennest

Der Kammerdiener des Papstes sei ganz allein verantwortlich für das Verschwinden vertraulicher Dokumente aus dem engsten Umfeld Benedikts, hieß es bislang immer aus dem Vatikan. Nun soll plötzlich ein zweiter Mann angeklagt werden. Sollten die Verschwörungstheoretiker am Ende doch recht behalten? mehr...

Heiliger Stuhl und "Vatileaks" Es geht um die offenen Wunden der Kirche

Meinung "Verräter" nennen ihn manche. Weil er mit seinem Buch "Sua Santità" Vorgänge publik gemacht hat, die der Heilige Stuhl lieber im Dunkeln gelassen hätte. Versäumnisse beim Umgang mit Fällen von sexuellem Missbrauch beispielsweise. In der SZ erklärt der Journalist und Autor Gianluigi Nuzzi, warum die Veröffentlichung der Vatikan-Interna die Kirche besser machen wird. Ein Gastbeitrag von Gianluigi Nuzzi mehr...