Der Deutsche Herbst - Tage 32 und 33 "Hexenjagd" auf Heinrich Böll

6. und 7. Oktober 1977: Heinrich Böll wird quasi als Komplize der RAF massiv angegriffen. Seit dem ersten Tag der Entführung Schleyer gleicht das Regierungsviertel der Hauptstadt einem Heerlager. Von Robert Probst mehr...

Heinrich Böll 25 Jahre tot 25. Todestag: Heinrich Böll Ein höheres Wesen, das wir verehren

"Der Böll war als Typ wirklich klasse. Da stimmten Gesinnung und Kasse. Er wär' überhaupt erste Sahne, wären da nicht die Romane", reimte Robert Gernhardt. Vor 25 Jahren starb Heinrich Böll. Sein Leben in Bildern. Von Luise Checchin mehr...

Ralf Fücks, oH Ralf Fücks und die Heinrich-Böll-Stiftung "Der falsche Mann"

Brisanter Streit um die Leitung der Heinrich-Böll-Stiftung: Linke Grüne werfen dem Chef der Grünen-nahen Stiftung Sturheit und Ignoranz vor - und fordern den Rücktritt von Ralf Fücks. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Szene aus "Im Labyrinth des Schweigens" mit André Szymanski Deutsche Nachkriegsliteratur Krieg statt Kinderstube

Mit 15 Jahren war Thomas Gniellka Flakhelfer in Auschwitz. In seinem Romanfragment "Geschichte einer Klasse" erzählt der früh verstorbene Journalist von deutschen Kindersoldaten - und liefert das Buch zum Film "Das Labyrinth des Schweigens". Von Insa Wilke mehr... Buchkritik

Die Samwer-Brüder Eroberer im Internet

Zalando, Jamba, European Founders Fund: Die Samwer-Brüder mischen bei vielen der ganz großen Deals in der Onlinebranche mit. Nun wagen sie mit ihrer Start-up-Schmiede Rocket Internet den Börsengang. Wer sind die drei? Von Varinia Bernau mehr...

Hans Seidel Stiftung conference building is pictured during Epiphany meeting of CSU in Wildbad Kreuth Umgang mit Steuergeldern CSU-nahe Stiftung muss 1,8 Millionen Euro zahlen

Die Hanns-Seidel-Stiftung soll Steuergelder für Bildungseinrichtungen vorschriftswidrig eingesetzt haben - und muss nun einen Teil zurückzahlen. Betroffen sind Wildbad Kreuth und Kloster Banz, wo sich CSU-Politiker zu Klausuren treffen. mehr...

Siegfried Lenz Zum Tod von Siegfried Lenz Ein großer Erzähler

Er war Soldat im Zweiten Weltkrieg, wollte danach Lehrer werden und ist spätestens seit der "Deutschstunde" einer der bedeutendsten Schriftsteller der Nachkriegs- und Gegenwartsliteratur. Nun ist Siegfried Lenz im Alter von 88 Jahren gestorben. mehr...

Deutsch-russische Beziehungen Petersburger Dialog in Sotschi abgesagt

Der Ukraine-Konflikt trübt die deutsch-russischen Beziehungen: Die Organisatoren des in Sotschi geplanten Diskussionsforums "Petersburger Dialog" sagen die Veranstaltung ab. Die Grünen bezeichnen das Treffen als "Farce". mehr...

Tierzucht Geflügel-Produktion Geflügel-Produktion Evolution der Hendl

Huhn ist gleich Huhn? Von wegen, die Tiere sind grotesk gewachsen. Moderne Rassen haben deutlich mehr Fleisch - das macht ihre Produktion billiger. Doch ihre Gesundheit leidet unter dem Wachstumswahn. Von Christoph Behrens mehr...

Wirtschaft in Afrika Vier Schritte vorwärts, einen zurück

Afrika galt in den vergangenen Jahren als die neue große Wachstumsstory. Doch Ökonomen zweifeln. Denn trotz glänzender Zahlen ist die Wirklichkeit für die Menschen eine andere. Die Kluft zwischen Arm und Reich wächst in vielen Staaten, die Umwelt leidet. Von Michael Bauchmüller, Berlin mehr...

Urs Widmer gestorben Autor Urs Widmer ist tot Kein Leben als Zwerg

"Literatur im fantastischen Konjunktiv": Urs Widmer war einer der bekanntesten Schriftsteller der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Das intellektuelle Leben in der Schweiz prägte er maßgeblich. Nun ist er im Alter von 75 Jahren in Zürich gestorben. mehr...

File photo of Russian President Putin and German Chancellor Merkel answering journalists' questions during a joint news conference in Moscow's Kremlin Deutsch-russisches Verhältnis Seelenverwandte Gegner

Meinung Russland ängstigt und fasziniert die Deutschen schon immer. Im gegenwärtigen Konflikt um die Ukraine ist aber Klarheit nötig. Die Bundesregierung malt sich die Realitäten schön, statt sich den unangenehmen Herausforderungen zu stellen. Von Ralf Fücks mehr...

Hamas und PLO In Feindschaft vereint

Meinung Die Palästinenserorganisationen Hamas und PLO wollen sich verbünden - vor allem aus der Not heraus. Der Versöhnung ist schwierig, die Gefahr eines Scheiterns ist groß. Gerade deshalb sollten die USA und Europa den Prozess unterstützen. Ein Gastbeitrag von René Wildangel mehr...

Schriftsteller Jürgen Becker Büchner-Preis 2014 für Jürgen Becker Landvermesser, ganz Auge und Ohr

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung vergibt den Georg-Büchner-Preis 2014 an den Autor Jürgen Becker. Das ist eine ungeschickte Entscheidung. Ungeschickt, weil verspätet. Aber: verspätet im Sinne von überfällig. Von Lothar Müller mehr...

Extremismusklausel Radikal in Sachsen

Nach massiven Protesten hat das Bundesfamilienministerium die Extremismusklausel entschärft. Nur in Sachsen müssen Initiativen weiterhin mit ihrer Unterschrift versichern, dass sie im Sinne des Grundgesetzes handeln. Nicht nur die: selbst Holocaustüberlebende, die zu Vorträgen eingeladen werden, sollen sich so zur Rechtsstaatlichkeit bekennen. Von Antonie Rietzschel mehr...

Nahrungsmittelindustrie Fleischatlas Fleischatlas Die zehn größten Fleischkonzerne

Wie viel Antibiotika wird weltweit verfüttert? Wie viel Klimagas steckt im Steak? Wie heißen die großen Konzerne? "Süddeutsche.de" dokumentiert Fakten aus dem neuen Fleischatlas der Heinrich-Böll-Stiftung und des Naturschutzverbands BUND. mehr...

Konrad Adenauer Stiftung Deutsche Stiftungen in Russland Das Echo der Diktaturen

Der Druck auf die im Ausland arbeitenden parteinahen Stiftungen wächst. Der Verdacht ist dabei stets der gleiche: Den Deutschen wird unterstellt, sich in die Innenpolitik einzumischen. Von Daniel Brössler, Berlin mehr...

Razzien bei deutschen Nichtregierungsorganisationen Westerwelle bittet russischen Gesandten zum Gespräch

Offiziell geht es um Software-Lizenzen, doch deutsche Politiker vermuten Schikane dahinter: Russische Ermittler haben bei der Konrad-Adenauer-Stiftung in Sankt Petersburg Computer beschlagnahmt. CDU und Grüne warnen vor einer Verschlechterung der deutsch-russischen Beziehungen - und der deutsche Außenminister Westerwelle schaltet sich ein. mehr...

Beschluss des Parteivorstands Grüne wollen Pädophilie-Vorwürfe aufklären

Die Grünen stehen wegen ehemaliger Positionen zur Pädophilie unter heftigem Druck. Laut Fraktionschef Jürgen Trittin haben sich die NRW-Grünen auf einem Landesparteitag 1985 für die Straffreiheit von Sexualität mit Kindern ausgesprochen. Jetzt will die Partei den Einfluss von Pädophilen-Gruppen untersuchen lassen. mehr...

Schweine auf Sclachtbändern in der Verarbeitung. Rückgang von Fleischkonsum im Westen Das Schwein bestimmt das Bewusstsein

Meine Blutwurst ess' ich nicht: Deutsche und Amerikaner konsumieren weniger Rind und Schwein, zeigt der neue Fleischatlas. Weil zugleich Chinesen und Inder mit steigendem Einkommen Lust auf Fleisch bekommen, belastet die Fleischproduktion die Welt dennoch mehr und mehr. Von Jannis Brühl mehr...

Sibylle Lewitscharoff Literatur Sibylle Lewitscharoff erhält Georg-Büchner-Preis

"Mit unerschöpflicher Beobachtungsenergie, erzählerischer Phantasie und sprachlicher Erfindungskraft" arbeitet die Schriftstellerin Sibylle Lewitscharoff in ihren Romanen. Nun wird sie mit dem renommierten Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet. mehr...

Jörg Schönenborn, WDR, ARD, Wladimir Putin, Russland Jörg Schönenborns Interview mit Wladimir Putin "Wie heißen Sie übrigens?"

Geldwäsche, Waffenlieferungen, Razzien: Russlands Präsident Putin wehrt sich gegen Kritik aus Deutschland. Im ARD-Interview teilt er kräftig aus - und düpiert Interviewer Jörg Schönenborn. Von Jakob Schulz mehr...

Walter Jens Tübingen Tod mit 90 Jahren Walter Jens ist tot

Er war eine moralische Instanz und wurde als "kleiner Voltaire der Bundesrepublik" tituliert. Der Philologe Walter Jens galt in den Achtzigern als prominentester Literaturkritiker neben Marcel Reich-Ranicki. Am Sonntagabend ist er im Alter von 90 Jahren in Tübingen gestorben. mehr...

Demonstrators protest against the Confederation's Cup and the government of Brazil's President Dilma Rousseff outside the national congress in Brasilia Bilder
Proteste in Brasilien Eine Fußballnation bekämpft den Ball

So fußballverrückt wie Brasilien ist kein anderes Land der Welt. Doch ausgerechnet während des Confed-Cups brechen nun Proteste los. Viele Brasilianer, die sich erst so auf die WM 2014 freuten, werden plötzlich zum Gegner dieser Megaveranstaltung. Von Nakissa Salavati und Lisa Sonnabend mehr...