Wellenfotografie auf HawaiiIm Herzen der Bestie

Die Nordküste von Oahu, nicht weit von Honolulu, gilt als eine der besten Surfregionen weltweit. Clark Little lebt dort - und schwimmt mitten in die haushohen Wellen, um sie von innen zu fotografieren.

Von Titus Arnu

Wellenfotografie auf Hawaii – "Last Blast"

Die Nordküste von Oahu, nicht weit von Honolulu, gilt als eine der besten Surfregionen weltweit. Clark Little lebt dort - und schwimmt mitten in die haushohen Wellen, um sie von innen zu fotografieren.

Weißer Sand, Kokospalmen, dunkelblaues Wasser, glitzernde Morgensonne: Clark Little hat wahrscheinlich einen der schönsten Arbeitsplätze der Welt. Fast jeden Tag sitzt der 45-Jährige am Strand von Pupukea, mit einem Becher Kaffee in der Hand, nachdem er seine Kinder zur Schule gebracht hat. Er beobachtet das Meer, hört dem Rauschen der Brecher draußen vor der Nordküste von Oahu zu, einer der Hauptinseln von Hawaii. Er kennt den Rhythmus des Ozeans, und er ahnt, wann eine Welle anrollt, für die es sich lohnt, aufzustehen.

Bild: Clark Little 9. August 2014, 19:292014-08-09 19:29:14 © SZ vom 09./10.08.2014/ihe