Wandern in BayrischzellMit Schneeschuhen auf den Seeberg

Wenn es im Tal trüb ist, scheint auf dem Gipfel über dem Hochnebel oft die Sonne. Mit Schneeschuhen wird im Winter der bekannte Sommerwanderweg zur Abenteuertour.

Von Hauke Bendt

Der frische Schnee knarzt unter den Füßen, kleine Eiszapfen hängen in den Tannen und das helle Licht wird aus allen Richtungen reflektiert. Es fühlt sich gut an, endlich wieder die Sonne am blauen Himmel zu sehen, den eigenen Puls zu spüren und die klare Luft zu atmen.

Wanderwege, die im Sommer langweilig geworden sind, bekommen im Winter einen ganz neuen Reiz. Keine Autos, keine Telefone, keine lauten Geräusche stören die Stille. Es gibt nichts außer dem Himmel, den Bergen ringsum und den beiden Wanderern, die mit ihren großen Schneeschuhen eine Spur in den frischen Schnee ziehen.

Bild: Hauke Bendt 8. Februar 2018, 13:472018-02-08 13:47:09 © SZ.de/kaeb/sks