Ötztaler Alpen, Similaun, Stefan Herbke
Von Stefan Herbke

Ein Klassiker für Skitourengeher: Von Vent in fünf Tagen über die höchsten Gipfel der Ötztaler Alpen.

1. Tag

Mitte März beginnt die Tourensaison in Vent im Herzen der Ötztaler Alpen. Mehr als hundert Dreitausender können von hier aus erklommen werden. Acht Schutzhütten, von denen fünf auch im Winter geöffnet sind, bieten sich als Stützpunkte an und ermöglichen mehrtägige Touren von Hütte zu Hütte. Auf der Venter Runde, einer fünftägigen Durchquerung der Ötztaler Alpen, stehen die höchsten und bekanntesten Gipfel auf dem Programm: Similaun (3599 Meter), Fineilspitze (3514 Meter), Weißkugel (3738 Meter), Fluchtkogel (3500 Meter) und Wildspitze (3768 Meter). Den Auftakt macht der elf Kilometer lange Anstieg von Vent durch das Niedertal zur Similaunhütte.

Foto: Stefan Herbke

8. November 2010, 17:28 2010-11-08 17:28:00  © sueddeutsche.de/dd

zur Startseite