Entscheidungen im Bundestag Gesetzemachen im WM-Taumel

Korrektur: Hier stand ursprünglich ein Text, der sich als unwahr herausgestellt hat.

Korrektur, 24. Juni 2014: Hier stand ursprünglich ein Text, der sich als unwahr herausgestellt hat. Tenor: Deutschland "müllert" Portugal im Vorrundenspiel weg. Das ganze Land schaut nach Brasilien - und nicht nach Berlin, wo der Bundestag über heikle politische Themen entscheidet.

Es ging hauptsächlich um die These, dass die Bundesregierung Fracking im Schatten der WM legalisieren will. Das stimmt jedoch nicht, deshalb hat sich die Redaktion von Süddeutsche.de zu dieser Korrektur entschlossen.

Folgende Fakten stimmen: 1) Fracking kommt erst nach der Sommerpause zur Abstimmung ins Kabinett. 2) Fracking ist bereits legal, das Kabinett will das Gesetz lediglich konkretisieren - in welche Richtung auch immer.

Siehe auch folgenden Artikel über die angeblichen Fracking-Geheimpläne: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/fracking-im-bundestag-gibts-doch-gar-nicht-1.2013994

Merkels Beziehung zum Ball

mehr...