SYRIENS PRÄSIDENT ASSAD TOT

Gewalt und kein Ende: Mit brutaler Härte verteidigt Baschar al-Assad seine Machtposition in Syrien. Eine Position, für die sein Vater eigentlich einen anderen Sohn vorgesehen hatte. Doch ein Schicksalsschlag durchkreuzte die Pläne - und der Mediziner Assad musste umlernen.

Baschar al-Assad wurde 1965 in der syrischen Hauptstadt Damaskus geboren und erlebte eine behütete Kindheit, geprägt von der Karriere seines Vaters, Hafez al-Assad (im Bildhintergrund). Der nahm ein Jahr nach der Geburt seines zweiten Sohnes an einem Putsch teil und wurde Verteidigungsminister, ehe er 1970 zum Präsidenten und unangefochtenen Herrscher Syriens aufstieg.

Bild: DPA

21. Januar 2014, 13:45 2014-01-21 13:45:41  © sueddeutsche.de/mikö/atr

zur Startseite