Oldtimer Scheuer fährt den alten BMW von Franz Josef Strauß

Andreas Scheuer ist ein Fan alter Autos.

(Foto: dpa)

Es ist nicht das einzige wenig umweltfreundliche Auto im Fuhrpark des CSU-Verkehrsministers.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer fährt privat das mehr als drei Jahrzehnte alte letzte Auto des früheren CSU-Chefs Franz Josef Strauß. "Mein Hobby sind alte Autos", sagte der Passauer CSU-Politiker der Funke-Mediengruppe. Den BMW 325ix aus dem Jahr 1987 habe er vor ein paar Monaten vom ehemaligen Chefredakteur des Parteiorgans Bayernkurier, Wilfried Scharnagl, gekauft.

Dieser habe den Wagen direkt nach dem Tod von Strauß im Jahr 1988 übernommen. "Beim Fahrzeugaufbereiter habe ich noch ein paar Sachen machen lassen, jetzt steht das Auto echt schön da", sagte Scheuer im Interview.

In der vergangenen Woche hatte bereits der Passauer Bürgerblick über den BMW-Kauf des Verkehrsministers und über dessen Vorliebe für alte, nicht besonders umweltfreundliche Fahrzeuge berichtet. Dem Bericht zufolge gehören zu Scheuers Fuhrpark auch noch ein Mercedes 450 SL, Baujahr 1977, eine Vespa und ein englischer Roadster.

Echte Garagenschätze sind selten

Bei den Oldtimer-Rallyes tummeln sich sündteure Classic Cars. Dem Traum der lohnenden Investition jagen immer mehr Deutsche nach - mit wenig Aussicht auf Erfolg. Von David Pfeifer mehr...