bedeckt München

Biorhythmus:Die verschlafene Gesellschaft

Illustration: Stefan Dimitrov

Was soll so ein bisschen Zeitumstellung schon ausmachen? Eine Menge, sagt der Chronobiologe Till Roenneberg. Und warnt vor einer durchgehenden Sommerzeit: "Wir werden dicker, dümmer und grantiger".

Von Judith Blage

Der Kini war ein extremer Nachtmensch. Historischen Quellen zufolge unternahm König Ludwig der Zweite seine Kutschfahrten durch Bayerns Berglandschaften und alle anderen Tätigkeiten ausschließlich spätnachts - zum Leidwesen seiner Bediensteten. Tagsüber, wenn es um offizielle Regierungsgeschäfte ging, schlurfte seine Majestät dann gerädert durch die Gänge seiner Schlösser. Manche Forscher mutmaßen sogar, dass Ludwigs überlieferte psychische Labilität und seine mangelnde Begabung zum Regieren etwas mit seinem gestörten Biorhythmus zu tun gehabt haben könnten. Das bleibt Spekulation.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Vegetarian pizza on plate PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY CSF28288; pimpen
SZ-Magazin
Mit diesen Tricks wird ungesundes Essen (fast) gesund
Wirecard
Catch me if you can
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
Wohnen
Wer sich einbringt, wohnt günstiger
Aktien Börsen Anlage
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Zur SZ-Startseite