Klima - Straßburg:Aktivisten seilen sich von Brücke an Grenze zu Frankreich ab

Klima - Straßburg: Zwei Klimaaktivisten seilen sich mit einem Banner mit der Aufschrift "Stop deadly global warming - together" von der Europabrücke zwischen dem deutschen Kehl und dem französischen Straßburg ab. Foto: Jason Tschepljakow/dpa
Zwei Klimaaktivisten seilen sich mit einem Banner mit der Aufschrift "Stop deadly global warming - together" von der Europabrücke zwischen dem deutschen Kehl und dem französischen Straßburg ab. Foto: Jason Tschepljakow/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kehl/Straßburg (dpa) - Zwei Klimaaktivisten haben sich von der Europabrücke abgeseilt, die die deutsche Stadt Kehl (Ortenaukreis) und das französische Straßburg verbindet. Dabei zeigten sie ein Banner mit der Aufschrift "Stop deadly global warming - together", teilte ein Sprecher der Letzten Generation Region Südwest am Samstag mit. Auf Deutsch lautet die Forderung: "Stoppt die tödliche Erderhitzung - zusammen".

Mit der Aktion an der deutsch-französischen Grenze wollten die Aktivisten laut Mitteilung deutlich machen, dass der Einsatz für sozial-gerechten Klimaschutz und damit für die Grundrechte aller nicht an den eigenen Ländergrenzen stoppen sollte. Rund 20 Aktivisten der Letzten Generation sowie der französischen Schwesterbewegung Riposte Alimentaire waren bei dem Protest am Mittag auf der Europabrücke dabei. Sie liefen auch auf der Brücke von Kehl nach Straßburg über den Rhein und in die andere Richtung; ebenfalls mit Bannern. Nach ungefähr einer halben bis dreiviertel Stunde sei die Protestversammlung zu Ende gewesen, sagte der Sprecher.

Nach Angaben des Sprechers sowie eines dpa-Reporters ist die Aktion friedlich verlaufen. Die Polizei sei erst gegen Ende der Versammlung vor Ort gewesen, Festnahmen habe es keine gegeben.

© dpa-infocom, dpa:240224-99-110096/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: