bedeckt München 27°

Coronavirus:Da kommt noch was auf uns zu

(200527) -- SEOUL, May 27, 2020 (Xinhua) -- A student gets body temperature measured when returning for classes at Seryu

Bei einem Schüler in Südkorea wird die Temperatur gemessen.

(Foto: imago images/Xinhua)

In Ländern wie Israel, Iran, Südkorea und China hat sich Covid-19 bereits wieder ausgebreitet. Experten rechnen auch in Deutschland mit weiteren Epidemie-Wellen.

Von Hanno Charisius

Wenn jetzt von einer drohenden zweiten Corona-Welle die Rede ist, muss man sich zunächst vergegenwärtigen, was damit gemeint ist. Manche Viren haben die Neigung, Ausbruchswellen um den Globus zu schicken. Wo immer auf der Erde die kalte Jahreszeit beginnt, da breiten sie sich aus und verschwinden im Frühjahr wieder. Andere Erreger machen es genau umgekehrt. Wie es sich mit Sars-CoV-2 verhält, ist noch unklar. Der Verdacht liegt nahe, dass der neue Erreger im Sommer eher von der Bildfläche verschwindet, um dann im Herbst wiederzukehren für eine zweite pandemische Welle.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Coronavirus - Bayern
Corona-Management in Bayern
Die Panne im Söder-Land
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Hymer Free 600 S
Wohnmobil im Test
Auf engstem Raum
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Zur SZ-Startseite