bedeckt München 17°

Wirecard:Unter Wölfen

Wirecard-Zentrale

Die unscheinbare Konzernzentrale von Wirecard im Münchner Vorort Aschheim.

(Foto: Collage: SZ)

Seit einem Jahr steht Wirecard massiv unter Druck. In London haben sich Spekulanten gegen den Dax-Konzern verschworen. Aber auch die Firma verhält sich dubios.

Von Christoph Giesen, Klaus Ott, Nicolas Richter, Jan Willmroth und Nils Wischmeyer

Am 21. Februar 2019 fährt Jan Marsalek in die Schleißheimer Straße im Norden Münchens. Dort, über einem Rewe-Markt, haben die Wirtschaftsermittler der Staatsanwaltschaft ihre Büros. Sie haben Marsalek als Zeugen geladen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Coronavirus und Sportmachen
"Profis verfügen über antrainierte Reserven"
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Söder, Reiter und Huml bei Gesundheitsreferat, BEARBEITET FÜR DIE SZ
K-Frage
Kann Markus Söder auch Deutschland?
Sri Lanka, Naked couple sleeping together in bed
Sexualität
Der Penis-Trainer
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Zur SZ-Startseite