bedeckt München 29°

Finanzskandal:Was wussten die Geheimdienste über Wirecard?

"Ich habe Hunderte Seiten geschwärztes Material bekommen", beschwert sich Wolfgang Wieland.

(Foto: Martin Müller/Imago; Illustration: Stefan Dimitrov)

War Jan Marsalek ein Spion? Was hatte der BND mit Wirecard zu tun? Sonderermittler Wolfgang Wieland sollte das für den Bundestag herausfinden - und spricht nun über die Ergebnisse seiner Arbeit.

Interview von Jörg Schmitt

Der Milliardenskandal Wirecard hat noch eine ganz andere Dimension - womöglich. Es steht die Frage im Raum, ob der Fall auch die Sicherheit der Bundesrepublik gefährdet hat. Herausfinden sollte das Wolfgang Wieland. Der 73-Jährige war der Sonderermittler im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Wirecard-Finanzskandal. Wieland hat die West-Berliner Grünen mitgegründet und war später Justizsenator der Hauptstadt - und saß als Parlamentarier selbst in diversen Untersuchungsausschüssen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Kanzlerin Merkel stellt sich Fragen der Hauptstadt-Journalisten
Sommer-Pressekonferenz
Was Merkel nicht geschafft hat
A little boy tries to open a window. Garden City South, New York, USA. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY CR_FRRU191112-229
Psychologie
Ich war nie gut genug
Influencer in Dubai
"Eine der schäbigsten Steueroasen der Welt"
Motor boats in the port of Salò, Lake Garda, Brescia province, Lombardy, Italy (Nico Stengert)
Bootsunfall auf dem Gardasee
"Nur weil man Geld hat, ist nicht alles erlaubt"
Utøya, Cecilie Herlovsen
Attentat in Norwegen
Wie es den Utøya-Überlebenden heute geht
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB