Clemens Tönnies:Sag jetzt nichts

Tönnies Unternehmensgruppe

Tönnies machte 2019 einen Umsatz von mehr als sieben Milliarden Euro. Für die Stadt bedeutet das: Arbeitsplätze und Gewerbesteuereinnahmen.

(Foto: Friso Gentsch/dpa)

Der Fleischbetrieb Tönnies profitiert von Rheda-Wiedenbrück und andersherum. Das hat Folgen: Über eine Stadt, ihren Gönner und die Abhängigkeit von ihm.

Von Kristiana Ludwig, Rheda-Wiedenbrück

In Rheda-Wiedenbrück haben die Dinge ihre Ordnung. Die Autos stehen auf den gepflasterten Einfahrten der Einfamilienhäuser, Bier gibt es im "Ratskeller", Lokalnachrichten in der Glocke. Der Bürgermeister kommt vom Bauernhof, einmal im Jahr ist Altstadtfest. Außerdem gibt es den Milliardär.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Radtour zum Nordkap
"Wenn man das wilde Leben erlebt hat, dann will man gar nicht ankommen"
A man peering out of the top of another man s head PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright RalfxH
Psychologie
Besonders anfällig für Verschwörungsmythen
Freunde tanzen bei einer Party
Psychologie
Welche Lebensjahre sind die besten?
Coronavirus - Vorlesung in Präsenz an Uni Münster
Studieren während Corona
Hörsaal auf und alles gut?
PARIS - RALLY AGAINST VIOLENCE AGAINST WOMEN On the occasion of the International Day for the Elimination of Violence a
Sexualisierte Gewalt
"Was hattest du an dem Tag an?"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB