Pandora Papers:Geheimtresor für Superreiche

Lesezeit: 8 min

Pressebild von Porsche Newsroom:

Eifriger Geschäftsmann: Der Däne Hans Michael Jebsen brachte Porsche Anfang der 2000er in China groß raus. Weniger öffentlichkeitswirksam betätigte er sich als Gründer von Stiftungen, Offshore-Firmen und Trusts in Steuerparadiesen.

(Foto: Chris Lusher/SZ-Bearbeitung)

Trusts sind sonderbare Wesen in der Welt der Finanzen. Kaum reguliert, sind sie als Geldversteck gerade bei Menschen mit großem Vermögen beliebt.

Von Thomas Balbierer

Wie er da im feinen Zwirn an einem silbernen Porsche-Klassiker lehnt, die Hongkonger Skyline als Kulisse, sieht Hans Michael Jebsen aus wie ein in die Jahre gekommener James Bond - vornehme Haltung, süffisanter Blick, nicht mehr ganz in Form. Ein Gentleman mit Sinn für schnelle Autos und teure Anzüge. Vielleicht fühlt sich der dänische Geschäftsmann ja tatsächlich manchmal so unbesiegbar wie der britische Top-Agent, der im Auftrag Seiner Majestät Bösewichte über die Kinoleinwand jagt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sommerferien
Warum tun wir uns den Urlaub mit Kindern eigentlich an?
Literatur
"Ich sagte zu meinen Studenten, Sex - wisst ihr, was das ist?"
Generationengerechtigkeit
Diese jungen Leute müssen exakt gar nichts
SZ-Magazin
Shane MacGowan im Interview
"Ich habe nichts verpasst"
"Herr der Ringe" vs. "Game of Thrones"
Wenn man eine Milliarde in eine Serie steckt, braucht man keine Filmemacher mehr
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB