Pandora Papers:Geheimtresor für Superreiche

Pressebild von Porsche Newsroom:

Eifriger Geschäftsmann: Der Däne Hans Michael Jebsen brachte Porsche Anfang der 2000er in China groß raus. Weniger öffentlichkeitswirksam betätigte er sich als Gründer von Stiftungen, Offshore-Firmen und Trusts in Steuerparadiesen.

(Foto: Chris Lusher/SZ-Bearbeitung)

Trusts sind sonderbare Wesen in der Welt der Finanzen. Kaum reguliert, sind sie als Geldversteck gerade bei Menschen mit großem Vermögen beliebt.

Von Thomas Balbierer

Wie er da im feinen Zwirn an einem silbernen Porsche-Klassiker lehnt, die Hongkonger Skyline als Kulisse, sieht Hans Michael Jebsen aus wie ein in die Jahre gekommener James Bond - vornehme Haltung, süffisanter Blick, nicht mehr ganz in Form. Ein Gentleman mit Sinn für schnelle Autos und teure Anzüge. Vielleicht fühlt sich der dänische Geschäftsmann ja tatsächlich manchmal so unbesiegbar wie der britische Top-Agent, der im Auftrag Seiner Majestät Bösewichte über die Kinoleinwand jagt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Dr. Mathias DOEPFNER, Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer SE, Portraet, Porträt, Portrait, Angeschnittenes
Springer-Verlag
Meister der erfundenen Gefahren
Der Philosoph Bernard-Henri Lévy im April 2021 in Paris
Frankreichs bekanntester Philosoph sagt:
Merci, Deutschland
Marie Nasemann Mimi Sewalski
Mode
So wird Ihr Kleiderschrank fair und nachhaltig
Elke Heidenreich und Sarah Lee-Heinrich
Rassismus
Die Irrwege der Elke Heidenreich
Tag der offenen Tür in der Tesla Gigafactory
Autobranche
Eine fortwährende Respektlosigkeit namens Tesla
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB