Pandora Papers:Das geheime Immobilienreich des Königs

17 09 2019 Berlin Deutschland Pressekonferenz von Bundeskanzlerin Merkel und dem Koenig von Jord

"Du weißt schon wer": Dass Jordaniens König Abdullah II. bin al-Hussein Luxusimmobilien im Westen besitzt, sollte wohl im Verborgenen bleiben. In den Pandora Papers wird er schlicht "you know who" genannt.

(Foto: imago images / Reiner Zensen/Bearbeitung SZ)

Die Bevölkerung in Jordanien leidet. Gleichzeitig kauft König Abdullah II. bin al-Hussein Luxusanwesen für mehr als 100 Millionen Euro in London und den USA.

Von Kristiana Ludwig und Nils Wischmeyer

Königin Rania von Jordanien weiß sich zu kleiden. Die Modezeitschrift Vogue widmete der Gattin des Monarchen Abdullah II. bin al-Hussein in der Vergangenheit ganze Bildergalerien: die Königin bei Empfängen und politischen Treffen in Outfits von Valentino, Givenchy oder Peter Pilotto. Eine Königin, die sich kleidet wie eine Königin - keine große Nachricht, sollte man meinen. Und doch fühlte sich Ihre Majestät Anfang 2019 berufen, da mal etwas klarzustellen: Viele der Kleider, die sie trage, seien lediglich geliehen oder geschenkt, ließ Königin Rania offiziell verlautbaren. Sie habe sich stets auch auf die "Mäßigung ihrer Ausgaben" besonnen. Seitdem gibt es deutlich weniger Glitzerfotos - das Königreich hat schließlich einen Ruf zu verlieren.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Rudolf Steiner und die Querdenker
Wirkt Impfen gegen Spiritualität?
Börse
Die sieben teuersten Anlegerfehler
Kapitol-Stürmung
Wie nah die USA an einem Putsch waren
Das eigene Leben
Corona-Pandemie
"Für einen Patienten, der sich weigert, würde ich nicht kämpfen"
Volkswagen T6.1 California
VW California
Tiny House auf vier Rädern
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB