Nachhaltiger Tourismus:Reisen mit gutem Gewissen

Lesezeit: 4 min

Nachhaltigkeit, Flieger, Müll

Illustration: Stefan Dimitrov

Immer mehr Deutsche wollen umweltbewusster unterwegs sein. Doch das ist gar nicht so einfach, weil es oft an geeigneten Angeboten mangelt. Worauf Verbraucher bei der Urlaubsplanung achten sollten.

Von Silvia Liebrich

Wer freut sich nicht darauf: Schöne Urlaubstage sind der Ausgleich für harte Arbeitstage. Sie sollen erholsam sein und den Blick für Neues freimachen. Warum sich also nicht eine interessante Reise gönnen? Das denken sich viele Bundesbürger. Pro Jahr treten sie 80 Millionen Kurzurlaube an. Hinzu kommen 70 Millionen längere Reisen, 50 Millionen davon gehen ins Ausland, meist mit dem Flugzeug. Und hier fangen die Schwierigkeiten an.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Back view of unrecognizable male surfer in wetsuit preparing surfboard on empty sandy coast of Lanzarote island in Spain
Männerfreundschaften
Irgendwann hat man nur noch gute Bekannte
Milcheis
Essen und Trinken
So gelingt Milcheis wie aus der Eisdiele
Happy woman inhaling at home; Nagomi
Psychologie
"Es gehört dazu, die eigene Unzulänglichkeit akzeptieren zu können"
Couple in love; trennung auf probe
Liebe und Partnerschaft
»Bei einer Trennung auf Probe kann man Luft holen«
Immobilienbesitz
Was sich mit der neuen Grundsteuer ändert
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB