Meg Whitman Queen des Valley geht

Sie hatte einst Ebay groß gemacht, dann krempelte sie Hewlett-Packard um. Jetzt kündigte Meg Whitman ihren Rücktritt an - die Aktie ging daraufhin auf Talfahrt.

Von Kathrin Werner

Manchmal kommen Ereignisse als Überraschung, obwohl es Vorwarnungen gab. Meg Whitman hatte von Anfang an gesagt, sie stehe als Chefin von Hewlett-Packard nur für fünf Jahre zur Verfügung. Diese Zeit ist abgelaufen. Auch ist es erst wenige Monate her, dass sie als Chefin für das Taxi-Start-up Uber gehandelt wurde und sogar zu Vorstellungsgesprächen antrat. Ja, es gab viele Zeichen, dass sie nicht ewig Chefin von Hewlett Packard Enterprise bleiben würde. Andererseits beteuerte sie noch im Sommer, dass sie nicht plane ...