bedeckt München 27°

Leserdiskussion:Monsanto-Debakel: Was kann Bayer noch tun?

File photo of Monsanto's Roundup weedkiller atomizers displayed for sale at a garden shop at Bonneuil-Sur-Marne near Paris

Ein Gericht hat zwei Monsanto-Kunden, die an Krebs erkrankt sind, mehr als zwei Milliarden Dollar Schadenersatz zugesprochen. Insgesamt 13.400 Klagen wurden in den USA eingereicht.

(Foto: REUTERS)

Monsanto ist für Bayer ein Minenfeld, kommentiert SZ-Autorin Elisabeth Dostert. Zu den Klagen wegen des Unkrautvernichters Glyphosat drohen nun Klagen wegen Verletzung des Datenschutzes.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.