bedeckt München
vgwortpixel

Anwaltsbranche:Kurzer Prozess

Digitalisierung Anwalt

Illustration: Stefan Dimitrov

Werden Anwälte in Zukunft überflüssig? Von Streitigkeiten, die sich dank Algorithmen in einem Arbeitstag erledigen lassen und Fällen, wo der Mensch als Ansprechpartner weiter unersetzbar ist.

Bis vor fünf Jahren konnte man Sven Galla als normalen Anwalt bezeichnen. Er hatte seine Kanzlei in Passau, am rechten Ufer des Inns, Eckbüro mit Blick über die, nun ja, Skyline der Stadt. Dort bearbeitete er Zivilrechtsfälle, klassische Einzelfallbearbeitung. Er war nicht glücklich dabei. Die Arbeit empfand er oft als ineffizient, die Familie sah er immer seltener. Richtig gut verdiente er auch nicht. Nur noch unwillig zog er seine Robe an. Da entdeckte er sein altes Interesse für Informatik wieder, für Maschinen. "Ich habe lange gebraucht, bis ich erkannte, dass der Einsatz von Technik meine Rettung ist."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Rente
Österreich - ein Traumland für Rentner?
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Journalismus
Die Stimme des alten Europa
Teaser image
Familie
"Auch Väter haben Wochenbett-Depressionen"