bedeckt München 20°

Reden wir über Geld mit Frank Trentmann:"Konsum ist besser als sein Ruf"

Frank Trentmann

"Das Wort Konsumterror ist ein deutsches Wort, das es in den meisten anderen Kulturen nicht gibt": Frank Trentmann.

(Foto: Christian O. Bruch/laif)

Historiker Frank Trentmann erklärt, warum die Deutschen ein ziemlich verkorkstes Verhältnis zum Konsum haben, weshalb eine eigene Wohnung völliger Irrsinn ist und wieso Besitz identitätsstiftend ist.

Die Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg. Frank Trentmann ist in seinem Heimatland zu Gast und bittet in ein leer geräumtes Büro. Es riecht nach Amtsstube und Archiv. Früher saß hier der Institutsleiter, jetzt spricht Trentmann hier über sein unter Historikern ungewöhnliches Forschungsthema: die Geschichte des Konsums. Die hat der Professor von der University of London vor einigen Jahren in einem 800-Seiten-Wälzer dargelegt. Für sein nächstes Werk erforscht er die deutschen Eigenarten.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Elektromobilität
"Das muss eine Volksbewegung werden"
Teaser image
Krebsforschung
Vertrauter Feind
Teaser image
Online-Dating
Wie ein Vampir
Teaser image
Herfried und Marina Münkler
"Das Hauptproblem ist die Mitte"
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"