Geldanlage:Wie Anleger mit ETFs in Immobilien investieren können

Lesezeit: 5 min

Geldanlage: Illustration: Jessy Asmus

Illustration: Jessy Asmus

Nicht jeder kann sich den Kauf einer Wohnung oder eines eigenen Hauses leisten. Doch man kann auch mit wenig Geld vom Immobilienboom profitieren - mit ETFs. Ein Wegweiser.

Von Thomas Öchsner

Viele Menschen denken beim Thema Immobilien und Kapitalanlage zuerst an den Kauf einer Wohnung oder eines Hauses. Monat für Monat Miete kassieren, das wäre doch eine schöne Zusatzversorgung. Doch oft reicht das Geld dafür nicht oder die Preise für die Immobilien sind einfach zu hoch. Außerdem läuft man Gefahr, sich ein sogenanntes Klumpenrisiko zuzulegen, also ein höheres Verlustrisiko zu haben, weil man einen Großteil seines Gelds in nur eine oder wenige Anlagen gesteckt hat. Wer aber hat schon so viel Geld, dass er es in mehrere Immobilien investieren kann?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
We start living together; zusammenziehen
Liebe und Partnerschaft
»Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben«
Geschwisterbeziehungen
Geliebter Feind
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Zur SZ-Startseite