bedeckt München 11°

Ihr Forum:Gibt es einen besseren Kapitalismus - oder sinnvolle Alternativen?

Kapitalismusprotest

Demonstranten bei der Eröffnung des Neubaus der EZB sehen den Kapitalismus als das Problem an.

(Foto: Ralph Orlowski/dpa)

Viele Deutsche machen das Wirtschaftssystem für die soziale Ungerechtigkeit verantwortlich. Aber ist der Kapitalismus wirklich die Wurzel allen Übels? Zeit sich Gedanken über ein Modell und seine Alternativen zu machen.

Diskutieren Sie mit uns.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/wüll

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite